Universitätsklinikum startet Spendenaktion

Schnelle medizinische Hilfe für die Ukraine

Die Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH engagiert sich seit Jahrzehnten für das Wohl und die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Daher schauen wir bestürzt und mit großer Sorge auf die Notlage unserer europäischen Mitbürger in der Ukraine. Als gemeinnützige GmbH werden wir in dieser Situation Spendenaufrufe für verschiedene, von uns geprüfte Projekte starten. Bei dem ersten Projekt werden wir mit tatkräftiger Unterstützung unseres regionalen Netzwerks Lastwagen voller medizinischer Ausrüstung und nicht verderblicher Ware nach Odessa fahren.

Über unsere persönlichen Kontakte sind wir mit dem Büro des Gouverneurs der Region sowie des Bürgermeisters der Stadt Odessa in Kontakt, welche die Versorgung Ihrer Bevölkerung sicherstellen wollen, da momentan noch die meisten internationale Hilfeleistungen an andere Städte in der Ukraine gehen.

Höchste Eile ist geboten, da Odessa nach Angabe lokaler Quellen bombardiert wird und man nicht vorhersagen kann wie lange die Stadt noch zuverlässig erreichbar sein wird.

Die Vorbereitungen für weitere Lieferung in die Ukraine laufen bereits. Krankenhäuser der Stadt Charkiw und Kyjiw benötigen dringend Medikamente für die Erstversorgung von Patienten.


Spenden können Sie gerne auf das unten aufgeführte Konto und selbstverständlich stellen wir Ihnen für Ihre großzügige Hilfe auch eine Spendenbescheinigung aus.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns unterstützen:

Unser Spendenkonto:

Empfänger: Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH
IBAN: DE47 3606 0295 1006 0370 18
Bank: Bank im Bistum Essen
BIC: GENODED1BBE
Verwendungszweck: Schnelle medizinische Hilfe für die Ukraine

Hinweis zur Spendenbescheinigung für das Finanzamt und internationale Überweisungen

 

Als Gesundheitsversorger ist es für uns selbstverständlich, den Not leidenden Menschen aus der Ukraine zu helfen. Wir haben uns bereiterklärt, verletzte Personen aus den Kriegsgebieten zu behandeln.

Wenn auch Sie helfen möchten, helfen sie uns. Auch kleine Beträge helfen weiter und erzählen Sie es weiter. Den Flyer zum Spendenaufruf können Sie hier herunterladen.

Spenden per Paypal:



 

Aktuelle Entwicklungen zum Thema