Nach Geburt und Wochenbett

Geborgenheit für Sie und Ihr Baby.

Die Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes gehören zu den spannendsten Zeiten und den wundervollsten Momenten im Leben einer Frau und ihres Partners. In unserer Frauenklinik werden Sie bestmöglich medizinisch begleitet und in jeder Situation optimal versorgt. Sie sollen sich bei uns sicher und geborgen fühlen und diese ganz besondere Zeit genießen können.

Im Kreißsaal
Um die Entbindung für die werdenden Mütter und ihre Kinder so sicher und angenehm wie möglich zu machen, hat das Klinikum Brandenburg optimale Bedingungen geschaffen:

  • 4 Entbindungszimmer mit modernen Überwachungsgeräten, individuell höhen- und positionsverstellbarem Bett, Hilfsmittel wie Matten, Seil, Pezziball, Gebärhocker, Sprossenwand und Musikanlage. Kreißsaal 1 hat eine große Gebärlandschaft. Hier wird im Rahmen einer zweijährigen "Be up“-Studie der Martin-Luther-Universität der Effekt der Umgebung auf die Geburt und das Wohlbefinden von Mutter und Kind erforscht.
  • 1 Aufnahmezimmer für administrative Aufgaben und zur Schreibung eines CTG (Standarduntersuchung zur Messung der Wehentätigkeit der Mutter und Herztöne des Kindes).
  • 1 Gebärbadewanne
  • Operationssäle, Neugeborenen-Reanimationsräume und Kinderintensivstation in unmittelbarer Nähe zum Kreißsaal

Auf der Wochenstation
Unsere Wöchnerinnen sind vorwiegend in Doppel- oder Einbettzimmern untergebracht. Alle Zimmer sind freundlich eingerichtet und verfügen über eine eigene Dusche und WC. Radio und Klinik TV sind kostenfrei, Internet, Telefon und Fernsehen können gegen Gebühr zur Verfügung gestellt werden. Sofern genügend freie Zimmer vorhanden sind, können Sie gegen Zuzahlung ein Einzelzimmer bekommen. Auch die Anwesenheit des Partners über 24 Stunden in einem Familienzimmer ist nach vorheriger Absprache und Zuzahlung von 65,00 EUR möglich. Die Verfügbarkeit ist belebungsabhängig und kann leider nicht garantiert werden. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir für Begleitpersonen keine Zimmerreservierung vornehmen können.

Untersuchungen
Die Neugeborenen werden frühzeitig umfassend kinderärztlich untersucht und betreut. Die Erstuntersuchung durch den Kinderarzt erfolgt am ersten Lebenstag. Die Vorsorgeuntersuchung U2 mit Stoffwechseltests, Hörscreening, ggf. Hüftscreening folgen in den ersten Lebenstagen. Bei Neugeborenengelbsucht stehen Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

Besuchszeiten
Väter und Geschwisterkinder sind jederzeit willkommen. Besucherkinder haben erst ab 6 Jahren Zutritt. Diese Einschränkung dient dem Infektionsschutz des Neugeborenen.

Qualifizierte Stillberatung
Es ist uns ein großes Anliegen, Sie beim Stillen zu unterstützen. Unsere drei ausgebildeten Still- und Laktationsberaterinnen beraten Sie auf Wunsch individuell. Darüber hinaus ist das gesamte Team qualifiziert und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gerne informieren wir Sie auch ausführlich über Stillhilfsmittel, Milchpumpen und Brustpflegemittel.