Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Gesichts- und Halschirurgie

Informationen für Patienten.

Sehr geehrte Patienten,

wir begrüssen Sie im Klinikum Brandenburg und danken Ihnen für das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Um Ihnen den Aufenthalt zu erleichtern, haben wir nachfolgend einige Informationen zusammengestellt. Bitte zögern Sie nicht, sich bei weiteren Fragen, die jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt auftauchen, an Ihr Stationsteam zu wenden. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Haben Sie bitte aber auch Verständnis dafür, dass wir aufgrund akuter Notfälle nicht immer sofort auf jede Anfrage antworten können. Seien Sie jedoch versichert, dass alle medizinisch notwendigen und dringlichen Leistungen immer rechtzeitig und in allem gebotenen Umfang erfolgen werden. Wir wünschen Ihnen bereits jetzt einen guten Verlauf der Behandlung und eine erfolgreiche Genesung.

Sprechzeiten für Ambulante Behandlungen

Anmeldung für Operationen und Sprechstunden

Anmeldung und Terminvergabe: werktags, 09:00 – 12:00 Uhr
Tel.: (03381) 41 17 00
Fax.: (03381) 41 17 09
Mail: hno@klinikum-brandenburg.de
Ansprechpartnerin: Frau Beger (Chefarztsekretariat)

Sprechstunde bei Chefärztin Dr. med. Birgit Didczuneit-Sandhop

Sprechstundenzeiten:
Dienstag 13:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 13:00 – 16:00 Uhr

Anmerkungen

  • Privatsprechstunde nach persönlicher Vereinbarung auch am Samstag oder Sonntag
  • Tumordispensairebetreuung
  • Spezialsprechstunde für Patienten, die von HNO-Fachärzten vorgestellt werden
  • Für die Sprechstunde ist ein Überweisungsschein von einem HNO-Facharzt erforderlich
  • Ästhetische Medizin (Faltenunuterspritzung mit Fillern und Faltenreduktion mit Botolinum Toxin, Fadenlifting)

Sprechstunde bei Oberarzt Dr. med. Andreas Wichterei

Sprechstundenzeiten:
Mittwoch 13:00 – 16:00 Uhr

Anmerkungen

  • Untersuchung von Patienten mit Schlaf-/Atemstörungen bzw. Schnarcher, Diagnostik und Therapie
  • Für die Sprechstunde ist ein Überweisungsschein von einem HNO-Facharzt/Pulmologen erforderlich

 

 

Operationen

Vor einer geplanten Operation erhalten Sie von Ihrem behandelnden Arzt einen Einweisungsschein, den Sie von Ihrer Krankenkasse abstempeln und am Tag Ihrer Operation mitbringen müssen.

Bei Ihrer Ankunft im Klinikum melden Sie sich bitte zunächst in der Patientenaufnahme. Sie finden sie ebenerdig in Haus 3 im Interdisziplinären Ambulanz- und Aufnahmezentrum (IAZ). Hier werden für den reibungslosen Ablauf einige Formalitäten erledigt, wie z. B. das Aufnehmen Ihrer persönlichen Daten. Halten Sie hierfür Ihren Personalausweis und die Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse bereit.

Nach der Anmeldung kommen Sie bitte in die Ambulanz der HNO-Klinik im Haus 1. Hier erfolgt dann:

  • die Erstellung der Stammblätter für das Krankenblatt
  • die Befragung zur Anamnese und das Aufklärungsgespräch über die Operation durch einen Arzt 
  • die Blutentnahme
  • die Durchführung aller für die Operation notwendigen diagnostischen Teste, z. B. Riechteste, Nasenwiderstandmessungen, Tympanogramme, Audiogramme,Vestibularisprüfungen, OAE, Stapediusreflexe

Anschließend erfolgen oftmals weitere Untersuchungen wie z. B. Röntgen, CT, Ultraschall oder EKG.

Im Ambulanzzentrum erfolgt zum Abschluss aller Aufnahmeformalitäten das Aufklärungsgespräch zur bevorstehenden Operation mit dem Narkosearzt, wenn eine Narkose vom Patienten gewünscht wird.

Nach diesen Untersuchungen können Sie sich auf der Station 3.0 C melden. Dort werden Sie von der Stationsleitung empfangen, die Sie über die örtlichen Gegebenheiten im Stationsbereich aufklärt und Ihnen ein Zimmer zuweist.

Wir sprechen auch Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch, Portugiesisch, Griechisch und Französisch.