03. November 2020

Reaktivierung des Versorgungsclusters Corona West

 

Am 01.11.2020 hat das VCC West seinen Betrieb erneut aufgenommen. Ziel der umfassenden Kooperation ist die Sicherstellung und optimale medizinische Versorgung aller Patienten in der Region während der Pandemie. Das aktuelle Infektionsgeschehen erfordert die operative Wiederaufnahme des VCC West. Der neue Standort der Koordinierungsstelle des VCC West ist nun Potsdam. Kernelement der Klinikkooperation ist eine abgestimmte und zentral gesteuerte Arbeitsteilung zwischen den Kliniken im Versorgungsgebiet. So können Krankenhausbetten für schwer erkrankte COVID-19-Fälle gezielt freigehalten und Transportressourcen geschont werden. Kliniken mit intensivmedizinischen Betten werden entlastet, indem Patienten ohne COVID-19-Erkrankung unkompliziert verlegt werden können. Dieses Erfolgskonzept wird nun gemeinsam mit dem Ernst von Bergmann Klinikum in Potsdam fortgeführt.

Gabriele Wolter, Geschäftsführerin des Städtischen Klinikums Brandenburg: „Die gemeinsame Reaktivierung des VCC West ist ein wichtiger Schritt, um weiterhin alle Patientinnen und Patienten bestmöglich versorgen zu können. Die Koordinierungsstelle im Klinikum Ernst von Bergmann erhält unsere uneingeschränkte Unterstützung.“

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Hans-Ulrich Schmidt (mitte), Geschäftsführer KEvB und Herr Weitermann im Gespräch mit zwei Koordinatorinnen

 

Zurück