19. Dezember 2018 | Brandenburg an der Havel

Innovation für Hörgeschädigte

Weltweit erstes Vollimplantat jetzt auch in Brandenburg an der Havel

Chefärztin Dr. med. Didczuneit-Sandhop
Chefärztin Dr. med. Didczuneit-Sandhop

Am 18.12.2018 wurde erstmalig im Land Brandenburg das Hörsystem Carina implantiert. Für Hörgeschädigte bedeutet diese Innovation einen Quantensprung im Einsatzbereich und Tragekomfort.

Dazu erklärt Frau Dr. Didczuneit-Sandhop:
„Das ist ein Hörgerät, welches man nicht mehr sieht. Alles wird unter der Haut verankert. Einfach ist die Operation nicht. Aber mit meinem Operationsteam Herrn René Lendt und Moritz Beckmann klappte alles perfekt.“

Carina ermöglicht Patienten ein Hören auch in Umgebungen, in denen ein teilimplantiertes System oder Hörgerät nicht hätte genutzt werden können. Die Patienten können schwimmen, duschen, Aktivsportarten betreiben und sogar unter schwierigen Bedingungen arbeiten, wenn Staub oder Feuchtigkeit den Einsatz anderer Geräte einschränken würden.

Zurück