Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Hochschulklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg

Prof. Dr. MantkeUniv. -Prof. Dr. med. René Mantke
Klinikdirektor 

Tel.: (03381) 41-1200
Fax: (03381) 41-1209
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

button2

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Städtischen Klinikum Brandenburg gehört zu den großen Abteilungen dieses Fachgebietes im Land Brandenburg. Mit der Berufung von Prof. Mantke zum Universitätsprofessor der neu gegründeten Medizinischen Hochschule Brandenburg nimmt die Klinik die Aufgaben eines modernen Hochschulklinikums in Patientenversorgung, Lehre, aber auch Forschung wahr. Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie versorgt alle Erkrankungen des Fachgebietes bis auf Organtransplantationen.
Der Spezialisierungsgrad der Ärzte ist überdurchschnittlich, so arbeiten in der Klinik 6 Fachärzte für Chirurgie und 4 Fachärzte mit der Subspezialisierung Viszeralchirurgie. 3 Fachärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung Spezielle Proktologie und 4 Fachärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie. Die bedeutet, dass die Patienten in unserer Klinik mit einem hohen Maß an Professionalität und auf Facharztstandard betreut werden. Die Ärzte der Klinik führen jährlich ca. 2.000 Operationen durch. Alle Operationen werden mit Fach- und Oberärzten realisiert, auch im Dienstsystem ist immer ein Fach- oder Oberarzt für Notfallpatienten rund um die Uhr einsatzbereit. Dies stellt eine hohe Qualität der Versorgung 24 Stunden am Tag im Vergleich zu anderen Krankenhäusern dar. 

 

chirurgie zimmer1

chirurgie zimmer1

Die Fachärzte der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie in Brandenburg haben spezielle Erfahrungen auf dem Gebiet der hepatobilliären Chirurgie, der Pankreaschirurgie, der endokrinen Chirurgie, der kolorektalen Chirurgie, und der chirurgischen Onkologie.
Ca. ¼ aller allgemein- und viszeralchirurgischen Operationen werden minimal-invasiv ohne große Hautschnitte durchgeführt. Die Arbeit der Fachärzte ist über die Grenzen der Stadt hinaus anerkannt und wird durch spezielle Qualitätssicherungsprojekte ständig kontrolliert. Alle Mitarbeiter der Klinik nehmen an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen teil und alle Fachärzte verfügen über das Fortbildungszertifikat der Ärztekammer des Landes Brandenburg. Die Mitarbeiter der Klinik beteiligen sich auch aktiv an nationalen und internationalen Kongressen und Publikationen. 

Seit 2010 besteht an der Klinik ein Darmkrebszentrum, zertifiziert nach den strengen Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft. Dieses Darmkrebszentrum wird jährlich erneut bewertet und wir sind besonders stolz darauf, diese Bewertungen immer ohne Abweichungen bestanden zu haben.

Die Aufnahme unserer Patienten (Gespräch, Untersuchung, Blutabnahme, Narkosegespräch) erfolgt im neuen Interdisziplinären Ambulanzzentrum (IAZ).

Die Patienten der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sind in komfortablen 1-3 Bett Zimmern im Neubau Ost untergebracht. Alle Räume verfügen hier über ein eigenes Bad mit Dusche und WC. An allen Betten ist ein Fernseh- und Radioempfang möglich. Mobiltelefone können auf der Normalstation genutzt werden.
Telefonieren über die Media-Betteinheit ist selbstverständlich auch möglich. Alle Zimmer sind klimatisiert.