Innere Medizin I

Zentrum für klinisch-kardiologische Forschung der Klinik für Innere Medizin I

Um die Ergebnisse neuester medizinischer Entwicklungen ganz direkt unseren Patienten zukommen zu lassen, führt die Klinik für Innere Medizin I in außergewöhnlich großem Umfang klinisch-kardiologische Forschungsprojekte durch.
Dafür wurde ein Zentrum für klinisch-kardiologische Forschung eingerichtet und über umfangreiche Mittel zur Forschungsförderung ausgestattet. Die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF-geförderter Projekte) spricht für die besondere Reputation unseres Zentrums.
Derzeit sind dort mehrere Ärztinnen und Studienschwestern (Study-nurses) tätig. Bisher wurden und werden ca. 100 Projekte wissenschaftlich bearbeitet, die derzeit aktuellen Untersuchungen sind im folgenden gelistet.

Im Rahmen von multizentrischen nationalen, auch internationalen Studien, die z.T. auch durch uns ins Leben gerufen wurden, werden besondere Probleme von Herzrhythmusstörungen, der koronaren Herzkrankheit inklusive des Akuten Koronaren Syndroms (Herzinfarkt) und der Herzschwäche untersucht.
Unsere Klinik hat bei folgenden Studien das Konzept erstellt und sie in Kooperation mit anderen Zentren durchgeführt. Die Ergebnisse wurden hier analysiert und bearbeitet.

Myokardinfarkt-Register Brandenburg

Multizentrisches krankenhausbasiertes prospektives Register der "Brandenburgischen Arbeitsgemeinschaft Kardiologie e.V." zur Untersuchung der therapeutischen Strategien bei akutem Koronarsyndrom unter Beteiligung von 40 Brandenburgischer Akut-Kliniken, davon 5 mit Herzkatheterlabor und 24 Stunden-Bereitschaft. Eingeschlossene Patienten: ca. 2.500.

Vorhofflimmer-Register Brandenburg

Monozentrisches prospektives krankenhausbasiertes Register zur Erfassung der Diagnostik, Therapie und des Verlaufs bei Vorhofflimmern. Eingeschlossene Patienten: ca. 1.500.

Telemonitoring bei chronischer Herzinsuffizienz

Einsatz innovativer Methoden des Telemonitorings von zahlreichen Herzkreislaufparametern zur engmaschigen Kontrolle von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz zur Vermeidung wiederholter Krankenhausaufenthalte.

 

tmzbknhi

 





BMBF-geförderte Projekte (Bundesministerium für Bildung und Forschung)


Kompetenznetz Vorhofflimmern (AFNET)

Multizentrische prospektive Untersuchung zur Erfassung der Diagnostik, Therapie und des Verlaufs bei Patienten mit Vorhofflimmern Vorhofflimmern.

 Regionales Zentrum: Städtisches Klinikum Brandenburg

 Bundesweites "Zentrum Brandenburg zur Erfassung von Komplikationen des Vorhofflimmerns" (SAE-Zentrum)

kompetenznetz vorhofvorhofflimmern



Assoziierte Studien des Kompetenznetzes Vorhofflimmern


ALKOHOL UND VORHOFFLIMMERN
ANTIPAF
Olmesartan (AT1-Rezeptor Antagonist) vs Plazebo, bei Patienten mit paroxysmalem Vorhofflimmern
BACE-PACE
Studie zur Untersuchung präventiver Stimulationsalgorithmen in Kombination mit antiarrhythmischer Beta-Blocker- oder ACE-Hemmer-Therapie bei Patienten mit 2 - 3 Kammerschrittmachertherapie
FLEC-SL
Effektivität von Flecainid bei elektrischer Kardioversion von Vorhofflimmern

Beteiligung an nationalen und internationalen multizentrische Studien

In unserer Klinik werden zu allen großen Themen der Herz- und Gefäßerkrankungen jeweils zahlreiche Studien durchgeführt: zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, zur Behandlung des Herzinfarktes und seiner Komplikationen, zur Behandlung der Herzschwäche u.a.

Ursachen und Behandlung von Vorhofflimmern

PAFAC
Prävention von Vorhofflimmern nach Kardioversion
ENOXAPARIN
Prävention cerebraler und systemischer Embolien bei Vorhofflimmern und elektrischer Kardioversion
PAFOS
Prevention of Atrial Fibrillation by optimized Overdrive Stimulation
A-COMET II
Azimilide bei Vorhofflimmern
Besondere Probleme bei implantiertem Kardioverter/Defibrillator (ICD)
SHIELD
Shock inhibition evaluation with Azimilide

Beherrschung des Akuten Koronaren Syndroms (Herzinfarkt) und seiner Komplikationen

VALIANT
Valsartan in acute myocardial infarction
DINAMIT
Defibrillators in acute myocardial infarction trial
CAIRP
Candesartan Cilexetil In-Stent Restenose Präventionsstudie
CYPHER-Register
Effektivität und Sicherheit Sirolimus-beschichteter Stents
REPLACE
Randomized Evaluation in PCI Linking Angiomax to Reduced Clinical Events
ACUITY
Acute Catheterization and Urgent Intervention Triage strategy
OMEGA
Prospektive, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, Multicenterstudie bei Patienten nach akutem Myokardinfarkt zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von 1 Gramm Ω-3-Fettsäurenethylester (Ω-3-FAE) täglich versus Placebo zur Reduktion des Risikos des plötzlichen Herztodes

Optimierung der Behandlung der Herzinsuffizienz

CHARM
Candesartan Cilexeitil (Candesertan) in Heart failure Assessment of Reduction in Mortality and Morbidity.
PACMAN
Pacing for Cardiomyopathies a European Study
BETAFERON
Betaferon bei chronischer viraler Kardiomyopathie
CIBIS ELD
Vergleich Bisoprolol gegen Carvedilol bei älteren Patienten mit Herzinsuffizienz
Teilprojekt Kompetenznetz Herzinsuffizienz
BEAUTIFUL
Ivabradin vs Plazebo bei Patienten mit stabiler AP und linksventrikulärer Dysfunktion
ACUITY
Vergleich von Bivalirudin und Heparin bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom ohne ST-Hebung